Grand Prix von Italien 2017

Livebild vom GP von Italien in MonzaAm 3. September 2017 steigt für Ferrari der wichtigste Lauf des Jahres: Der Große Preis von Italien in Monza steht an. Im Heimrennen steht die Scuderia unter besonderem Druck. Zugleich ist es der letzte Lauf auf europäischem Boden 2017 – entsprechend werden sich alle Teams noch einmal besonders bemühen, sich angemessen zu präsentieren, schließlich gibt es nirgendwo mehr Formel 1 Fans als in Europa. Angefangen über Keyfacts bis bis hin zu Besonderheiten, Rekorden und Formel 1 Wetten gibt es hier alle Infos.

Keyfacts zum Autodromo Nazionale di Monza in Monza/ Italien:

Startzeiten:

  • Qualifying: 2. September 2017 – 14:00 MEZ
  • Rennen: 3. September 2017 – 14:00 MEZ

Renninfos:

  • Länge des Rennens: 306,720 km
  • Länge einer Runde: 5,793 km
  • Zu fahrende Runden: 53
  • Im Rennkalender seit: 1950

REKORDE BEIM GROSSEN PREIS VON ITALIEN:

  • Schnellste Runde: 1:21.046 (Rubens Barrichello, Ferrari, 2004)
  • Die meisten Siege: 5 x Michael Schumacher
  • Die meisten Poles: 5 x Juan Manuel Fangio, Ayrton Senna, Lewis Hamilton

Besonderheiten beim Großen Preis von Italien

Streckenansicht des Autodroms von Monza

Kursansicht GP in Monza

Neben dem Umstand, dass das Rennen das Heimspiel von Ferrari ist und deshalb die positiv verrückteste Fankulisse des Jahres zu erwarten ist, geht es in Monza vor allem um die Motoren. Das Rennen ist eine echte Top-Speed-Strecke. Ohne starken Motor gewinnt hier niemand. Aufgrund der schnellen Kurven muss aber auch die Aerodynamik passen. Wenn du dich für die Geschwindigkeitsrekorde F1 interessierst, dann bist du hier richtig.

Blick zurück – Rennhighlights in Monza

In der langen Geschichte von Monza gab es zahllose Highlights. 2000 brach Michael Schumacher beispielsweise nach seinem Sieg in Tränen aus, hatte er nun doch Ayrton Senna in der Siegesrangfolge eingeholt. 2008 konnte Sebastian Vettel völlig überraschend ein chaotisches Regenrennen im Toro Rosso gewinnen. Es war sein erster Sieg überhaupt in der Königsklasse.

Du weißt wer Weltmeister wird? Hier geht es zu den Formel 1 Weltmeister Quoten 2017.

Großer Preis von Italien – das Rennen 2016

Das Rennen in Italien galt als einer der Schlüssel zur Weltmeisterschaft von Nico Rosberg. Lewis Hamilton startete zwar von der Pole, dennoch gelang es dem Deutschen, den Lauf für sich zu entscheiden. Hamilton wirkte nach dem Lauf geschockt – er hatte nicht damit gerechnet, dass es seinem Konkurrenten gelingen würde, ihn auf einer seiner Lieblingsstrecken zu bezwingen. Wenn du weitere Infos zu den anderen Grand Prixs willst, bekommst du hier alle F1-Grand-Prixs 2017.

Top 3 beim GP Italien 2016

  1. Nico Rosberg
  2. Lewis Hamilton
  3. Sebastian Vettel

Schnellste Runde: 1:25.340 (Fernando Alonso, McLaren)