Grand Prix von Russland 2017

Am 30. April steht das vierte Rennen der Formel 1 Saison 2017 an. Der Große Preis von Russland wird ausgetragen. Anfangs von vielen Fans skeptisch beäugt, ist das Rennen in Sotchi inzwischen sehr beliebt, war es doch in der Vergangenheit immer wieder für Action gut und sorgte so für Spannung.

Start Großer Preis von Russland

Wikimedia,

Keyfacts zum Sotchi International Circuit in Sotchi/ Russland:

Startzeiten:

  • Qualifying: 29. April 2017 – 14:00 MEZ
  • Rennen: 30. April 2017 – 14:00 MEZ

Renninfos:

  • Länge des Rennens: 309,745 km
  • Länge einer Runde: 5, 848 km
  • Zu fahrende Runden: 53
  • Im Rennkalender seit: 2014

REKORDE BEIM GROSSEN PREIS VON RUSSLAND:

  • Schnellste Runde: 1:39.094 (Nico Rosberg, Mercedes, 2016)
  • Die meisten Siege: 2 x Lewis Hamilton
  • Die meisten Poles: 2 x Nico Rosberg

Besonderheiten beim Großen Preis von Russland:

Streckenvorschau GP von RusslandZwei Dinge sind beim Großen Preis von Russland zu beachten: Zum einen ist die Durchschnittsgeschwindigkeit mit 215 Stundenkilometern sehr hoch – dabei gibt es 18 Kurven. Entsprechend oft muss hoch beschleunigt werden. Ohne starken Motor besteht in Russland keine Chance auf ein starkes Ergebnis.

Zudem sind die Reifen von Bedeutung: In Sotchi liegt ein besonders glatter Asphalt. Es gibt kaum Gummiabrieb. Die härtere Reifenmischung bedeutet deshalb einen großen Nachteil, weil sie ihr Speed-Defizit nicht durch eine längere Standfestigkeit ausgleicht. Aus diesem Grund ist die Strategie schwer zu wählen.

Hamilton? Bottas? oder doch ein Red Bull Pilot? Wer schnappt sich dieses Jahr den Titel? Hol dir die Infos zu den Formel 1 Weltmeister Wetten und Quoten

Blick zurück: Rennhighlights in Russland

2014 beim Debüt gewann Lewis Hamilton leicht und locker. Die Mercedes-Motoren waren weit überlegen und durch den mangelnden Reifenabrieb hatten die anderen Mannschaften keine Chance, sich gegen die Silberpfeile (und die Williams) durchzusetzen. 2015 wiederholte sich genau das – allerdings konnte Sebastian Vettel in seinem Ferrari auf Platz 2 überraschend die Mercedes-Phalanx sprengen.

Großer Preis von Russland – Das Rennen 2016

Das Rennen war wie gemacht für Nico Rosberg, der es auch gewann. Der einzige Mann, der ihm hätte gefährlich werden können, war sein Teamkollege Lewis Hamilton. Jener musste aber aufgrund von technischen Probleme im Qualifiying von Rang 10 starten – und kam damit nur noch auf Platz 2. Rosberg fuhr einen der ungefährdesten Siege des ganzen Jahres ein. Er hatte am Ende 25 Sekunden Vorsprung vor Hamilton.

Top 3 beim GP Russland 2016

  1. Nico Rosberg
  2. Lewis Hamilton
  3. Kimi Raikkonen

Schnellste Runde:  1:39.094 (Nico Rosberg, Mercedes)

Zurück zur Grand Prixs 2017 Übersichtsseite