Grand Prix von Spanien 2017

Am 14. Mai 2017 wird der Große Preis von Spanien ausgetragen. Es ist der erste europäische Lauf des Jahres. Zudem handelt es sich um einen Kurs, den alle Teams und Piloten sehr gut kennen, wird doch viel in Barcelona getestet. Umso wichtiger ist es, hier ein gutes Fahrzeug zur Verfügung zu haben. Nur, wer ein starkes Auto hat, kann in Spanien Erfolg haben.

Grand Prix Spanien Barcelona 2015 Start

Wikimedia, Antonio Moles (CC BY-SA 2.0)

Keyfacts zum Circuit de Barcelona-Catalunya in Barcelona/ Spanien:

Startzeiten:

  • Qualifying: 13. Mai 2017 – 14:00 MEZ
  • Rennen: 14. Mai 2017 – 14:00 MEZ

Renninfos:

  • Länge des Rennens: 307,104 km
  • Länge einer Runde: 4,655 km
  • Zu fahrende Runden: 66
  • Im Rennkalender seit: 1991

REKORDE BEIM GROSSEN PREIS VON SPANIEN:

  • Schnellste Runde: 1:15.641 (Giancarlo Fisichella, Renault, 2005)
  • Die meisten Siege: 6 x Michael Schumacher
  • Die meisten Poles: 7 x Michael Schumacher

Besonderheiten beim Großen Preis von Spanien:

In Spanien geht der erste Grand Prix in Europa über die Bühne

Wikimedia, Pedro A. Gracia Fajardo (gemeinfrei)

Ohne Motorenkraft gibt es keine Chance in Spanien. Die extrem lange Gerade (fast 1,5 Kilometer) verlangt nach einer kräftigen Power-Unit. Dies gilt insbesondere, weil durch DRS die einzige echte Überholstelle ebenfalls die Gerade ist.

Allerdings folgen auf die Gerade einige langsame Kurvengeschlengel. Reifen und Bremsen werden hier stark beansprucht. Ein-Stopp-Strategien werden mit den großen neuen Reifen, die noch empfindlicher auf Abnutzung als die alten Gummis reagieren, wohl nicht möglich sein.

Hier geht es zu den Formel 1 Wetten

Blick zurück: Rennhighlights in Spanien

Unvergessen sind die Rennen 2005 und 2006. 2005 vermochte es Fernando Alonso, den eigentlich viel schnelleren Michael Schumacher hinter sich zu halten und den Sieg davon zu tragen. Ein Jahr später revanchierte sich der Deutsche: Alonso war schneller als Schumacher, aber der Ferrari-Pilot hielt den Iberer hinter sich. Ebenfalls unvergessen ist das Drama um Mika Häkkinnen im Jahr 2001: Der McLaren-Mercedes Pilot lag deutlich bis zur letzten Runde in Front, dann ging sein Motor in Rauch auf und Schumcher erbte auf den letzten Metern den Sieg.

Großer Preis von Spanien – Das Rennen 2016

Das Rennen in Spanien war der Tiefpunkt der so erfolgreichen Mercedes-Saison aus Sicht der Silberpfeile. Beide Piloten behackten sich derart heftig, dass sie schließlich kollidierten, ins Kiesbett rutschten und ausschieden. Der lachende Dritte war Max Verstappen, der inzwischen zum Red Bull Piloten aufgestiegen war. Er holte den Sieg vor den beiden Ferrari.

Top 3 beim GP Spanien 2016

  1. Max Verstappen
  2. Kimi Raikkonen
  3. Sebastian Vettel

Schnellste Runde: 1:26.948 (Daniil Kwjat, Toro Rosso)

Zurück zu allen Formel 1 Grand Prix Rennen 2017