Formel 1: Neue Besitzer erlauben Social-Media

Die neuen Besitzer der Formel 1, Liberty Media, haben eine weitere Änderung bekanntgegeben. Ab sofort dürfen Rennfahrer und Teams kurze Videos auf Social Media-Kanälen wie Facebook, Twitter und Instagram veröffentlichen. Dies soll den Fans mehr Einblick hinter die Kulissen geben. Lewis Hamilton will sogar live auf Instagram berichten. Wenn du der Meinung bist, dass der Brite wieder Weltmeister wird, dann findest du hier die Formel 1 Weltmeister Quoten.

Grosjean wurde bestraft

In der vergangenen Saison wurde Roman Grosjean noch bestraft, weil er ein kurzes Facebook-Video veröffentlicht hat, im Rahmen der Tests in Barcelona. Er musste das Video auf Anordnung wieder löschen. Überhaupt hat sich Bernie Ecclestone immer wieder gegen die neuen Medien gewehrt, da er der Meinung war, dass sich damit kein Geld verdienen lässt. Nur zahlende TV-Stationen durften hinter den Kulissen filmen.

Aktuell finden in Barcelona die traditionellen Testfahrten der jeweiligen Teams statt. Am 14. März findet das erste Rennen im australischen Melbourne statt. Wenn du dir die Spannung auch auf dein Smartphone holen willst, findest du an dieser Stelle alle Informationen zu Formel 1 Wetten.