Formel 1 Teams 2017

Hier findest Du alle Informationen über die Formel 1 Teams, die in der Saison 2017 an den Start gehen. Hole Dir die wichtigsten Fakten zu Deinem Lieblingsrennstall und erfahre so alles Wichtige. Informiere Dich durch einen Klick auf das jeweilige Team z.B. über das Fahrergespann, die Motoren oder sonstige Keyfacts, die Du wissen solltest.

Die Formel 1 Teams 2017 in der Übersicht

Die Teams der Formel 1 Saison 2014 in der Übersicht

Wikimedia, Habeed Hameed (CC BY-SA 2.0)

Das geschah in der Formel 1 im Jahr 2016

Im Jahr 2016 gab es einige Änderungen im Teilnehmerfeld der Formel 1, die wir uns folgend ansehen:

Haas neu im Formel 1 Teilnehmerfeld

Wir dürfen ein neuer Team im Teilnehmerfeld der F1 begrüßen. Haas ist ein amerikanischer Rennstall. Initiator und Namensgeber des neuen Teams ist der US-amerikanische Unternehmer Gene Haas. Er betreibt in Kalifornien unter anderem eine Werkzeugfabrik. Ausgestattet werden die F1-Boliden von Haas mit Ferrari Motoren. Als Teamchef wurde der Südtiroler Günther Steiner nominiert. Als Fahrer wurden Romain Grosjean sowie Esteban Gutierrez bekannt gegeben.

Renault übernimmt Lotus

Mit Renault dürfen wir einen alten Bekannten zurückbegrüßen in der Formel 1. Die Franzosen gaben am 3. Dezember 2015 bekannt, dass die das finanziell angeschlagenen Team Lotus übernehmen würden. Damit ist Lotus weg und Renault stellt ein eigenes Werksteam. Nach 1977 bis 1985 sowie 2002 bis 2009 ist dies die dritte Ära von Renault in der Königsklasse des Motorsports.

>>>Hier gibt’s die Quoten zur F1 Konstrukteursweltmeisterschaft<<<



So sah es vor der Saison 2015 aus:

Caterham vorläufig im Formel 1 Teilnehmerfeld

Caterham ist vorläufig in die Liste aufgenommen, weil der Insolvenzverwalter die Hoffnung noch nicht aufgegeben hat, das Team verkaufen zu können. Es würde dann unter anderem Namen fortgeführt. Vermutlich ist es aber zu streichen. Ähnlich wie das ebenfalls insolvente Marussia konnte Caterham schon an den letzten Rennen der Saison 2014 aus finanziellen Gründen nicht mehr teilnehmen.

Sportlich dürfte Mercedes weiterhin erstklassige Aussichten haben, an der Spitze zu stehen. Garant hierfür ist der Motor der Silberpfeile. Die Weiterentwicklung der Aggregate ist weitgehend verboten – allerdings gibt es Stimmen, die dies gerne ändern würden. Sollten die Regeln bleiben wie sie sind, hat Mercedes durch seinen Motoren einen Garanten im Heck, weiterhin um Titel und Siege kämpfen zu können. De Fahrerpaarung Lewis Hamilton und Nico Rosberg hat sich zudem als sehr stark erwiesen.

Wirf einen Blick auf die Regeländerungen der Formel 1 2015

Mit Spannung ist die Entwicklung bei Ferrari zu beobachten. Fernando Alonso hat den Rennstall verlassen, dafür lenkt Sebastian Vettel künftig den roten Renner. Der Druck auf den vierfachen Weltmeister ist groß: Er selbst hat die Vergleiche mit Michael Schumacher immer wieder gezogen, seit sein Wechsel bekannt wurde. Schumacher brauchte allerdings fünf Jahre, um mit den Italienern erfolgreich zu sein. Nach dem Potenzial des Ferraris aus der letzten Saison bemessen dürfte Vettel ebenfalls nicht aus dem Stand um Titel mitfahren können – es sei denn, der Scuderia gelingt der ganz große Wurf beim neuen Auto.

McLaren zurück zur alten Liebe Honda

Ähnlich spannend ist es bei McLaren: Mit Honda haben sich die Chrome-Renner einen neuen Motorenpartner mit ins Boot geholt, mit dem alles besser werden soll. Ob dies wirklich klappt, darf man jedoch bezweifeln – zumindest für sofort. Dies zeigt schon die monatelange Posse darum, wer 2015 die McLaren fahren soll. Und immerhin hat das Team die Mercedes-Motoren aufgegeben. Es ist nicht sehr wahrscheinlich, dass Honda aus dem Stand an die besten Aggregate im Feld hereinreichen kann.

Beste Aussichten wieder ein gewichtiges Wort um die vorderen Plätze mitsprechen zu können, hat deshalb das Williams-Team. Die Saison 2014 bewies, dass die Designer der Mannschaft von Frank und Claire Williams wissen, wie man ein schnelles Auto baut. Der Mercedes-Motor im Heck, den das Team fast schon ironischerweise deshalb eingekauft hatte, weil er sehr billig war, ist ein zusätzlicher Trumpf. Williams hat sehr gute Aussichten, hinter Mercedes die Nummer zwei zu werden oder die Deutschen sogar komplett herauszufordern.

Das F1 Team von Caterham musste aufgrund finanzieller Schwierigkeiten zurückziehen und geht daher in der Saison 2015 nicht mehr an den Start.

Mehr Details über eines der F1 Teams zu erfahren klicken Sie einfach auf den Team Namen, um die Detailseite des Rennteams aufzurufen.