Formel 1 ab 2021: Aus für die Turbos?

Die Formel 1 hat ihre jüngste Regel-Revolution gerade erst hinter sich gebracht, aber schon bald könnte die nächste folgen. Das Hersteller-Meeting in Paris, das darüber entscheiden soll, wie die Formel 1 ab 2021 aussieht, brachte einige interessante Ergebnisse. Ein Hinweis vorab: Solltest du an F1 Wetten und weiteren interessanten Neuigkeiten zur Königsklasse des Motorsports sein, kannst du dich auf dieser Seite darüber informieren.

Der Turbo-Motor, mit dem seit 2014 gefahren wird, könnte vor dem Aus stehen. Insbesondere das Energierückgewinnungssystem MGU-H, das für den Turbolader entscheidend ist, steht im Kreuzfeuer der Kritik. Es ist extrem kompliziert, wahnsinnig teuer und bei den Fans nicht sonderlich beliebt, weil die Motoren sehr leise sind. Deshalb soll es verschwinden. Bleiben soll dafür das Bremsen-Energierückgewinnungssystem MGU-K, dass die meisten Fans unter der Bezeichnung KERS kennen dürften. Die Hersteller votierten allerdings einstimmig dafür, ein Einheits-KERS einzuführen. Auf der Seite F1 Weltmeister wetten findest du viele weitere News zum Thema.

Neue Motoren werden deutlich günstiger

Beschlossen wurde außerdem, dass die neuen Motoren auf 1000 PS und mehr kommen können sollen. Mit dem Wegfall des MGU-H und der Vereinheitlichung des KERS würden die Power-Einheiten sehr viel günstiger werden als jetzt. Experten schätzen, dass die Entwicklungskosten bei 10 Millionen Dollar liegen dürften. Dies könnten sich auch die Privatteams problemlos leisten. Als Vergleich: Die Entwicklung der aktuellen Turbos hat 100 Millionen Dollar im Durchschnitt gekostet und bereits einige Teams in die Pleite getrieben.

Veröffentlicht unter News

Quoten zum GP von Bahrain

Von 14.-16. April 2017 ist der Formel 1 Zirkus in Bahrain zu Gast um das dritte Rennen der laufenden Saison auszutragen. Während Sebastian Vettel den ersten GP der Saison in Melbourne gewinnen konnte, gelang Lewis Hamilton der Sieg beim Großen Preis von Shanghai. Für euch haben wir einen Blick auf die Wettquoten Formel 1 geworfen.

Bwin Formel 1 Quoten Bahrain 2017

>>> Formel 1 Wetten bei Bwin <<<

Hamilton wieder Topfavorit

Der Sieger des GP von Shanghai in der Vorwoche, Lewis Hamilton, ist mit einer Siegerquote von 1.85 der große Gejagte auf den Sieg in Bahrain. Sebastian Vettel liegt mit einer Quote von 2.50 knapp dahinter. Mit Ausnahme von Nico Rosberg der 2016 gewinnen konnte, haben sich Vettel und Hamilton die letzten Siege auf dem Kurs ausgemacht. Hamilton konnte 2014 und 2015 gewinnen und Vettel 2012 und 2013.

>>> Formel 1 Wetten bei Bwin <<<

Pascal Wehrlein, der aufgrund von Fitnessproblemen die ersten beiden Saisonrennen ausgelassen hat, wird übrigens in Bahrain an den Start gehen. Bwin räumt ihm aber nur äußerst geringe Chancen beim GP von Bahrain ein. Wehrlein hat eine Quote von 3001.00. Sebastian Vettel wird übrigens mit Schaudern an das Rennen in Bahrain im Vorjahr zurückblicken. Damals hatte der Deutsche mit einem Motorschaden in der ersten Runde zu hadern. Aktuell steht der Mehrfachweltmeister aber punktegleich mit Lewis Hamilton an der WM-Spitze. Die Frage Wer wird F1 Weltmeister 2017 kann man an dieser Stelle aber natürlich noch nicht beantworten.

Bwin Quoten Formel 1 GP von Bahrain

Was machen die Außenseiter?

Natürlich muss man auch mit jenen Fahrern beschäftigen, die vermutlich eher kleinere Chancen auf den Sieg in Bahrain haben. So hat sich bwin den Wettmarkt „Erreicht Fahrer das Endklassement“ ausgedacht. Die Quote, dass etwa Red Bull-Pilot Daniel Ricciardo das Rennen ins Ziel bringt, liegt bei 1,13. Aber Achtung: In Melbourne ist Ricciardo ausgeschieden. Bei Daniil Kvyat (ausgeschieden in China) und Esteban Ocon liegt die Quote, dass sie das Rennen nicht beenden schon bei 3.20. Wenn du dich noch über weitere Rennen informieren möchtest, findest du hier alle F1 Rennen 2017. Dort findest du viele nützliche Daten und Wettquoten zu den Grand Prixs der aktuellen Saison.

>>> Formel 1 Wetten bei Bwin <<<

Lewis Hamilton ist jedenfalls schon voller Vorfreude auf den GP von Bahrain. „Das wird einer der engsten Fights, wenn nicht der engste, den ich je erlebt habe“, prognostizierte Hamilton. „So einen Gegner wie ihn habe ich noch nie gehabt“, sagte er über Vettel. „Ich kämpfe jetzt gegen einen vierfachen Weltmeister, der in Topform und phänomenal schnell ist.“ Am Sonntag, 16.4.2017 um 17:00 MESZ wird der Große Preis von Bahrain gestartet.

Veröffentlicht unter News