Force India Teamchef verhaftet

Der Teamchef des F1 Teams Force India, Vijay Mallya, ist laut Angaben der örtlichen Polizei in London verhaftet worden. Der 61-Jährige wurde in einer Polizeistation verhaftet und muss sich laut Angaben demnächst vor dem Gericht in Westminster verantworten. Hintergrund der Verhaftung ist ein Auslieferungsantrag der indischen Regierung, die diesen am 8.2.2017 gestellt hatte. Mallya wird in seiner Heimat Indien Betrug im großen Stil vorgeworfen. Alle Infos zu den Formel 1 Rennen 2017 findest du übrigens hier.

Reisepass ungültig

Mallya sitzt seit einigen Monaten in Großbritannien fest, da sein indischer Pass für ungültig erklärt wurde. Demnach könnte er jetzt nach Indien ausgeliefert werden, da ihm da der Prozess gemacht werden soll. Robert Fernley, der Stellvertreter Mallya, hat aber ohnehin schon in den letzten Monaten das F1 Team Force India geleitet. Die beiden Rennfahrer Sergio Perez (MEX) und Esteban Ocon (FRA) treten in der aktuellen Saison bei Force India an. Perez erreichte in Melbourne Platz 7, in China Rang 9 und in Bahrain ebenfalls Rang 7. Ocon wurde in Melbourne, China und Bahrain jeweils 10. Wie es den beiden Fahrern beim Grand Prix von Sochi 2017 gehen wird, ist noch nicht ganz klar. Der Frage, wer wird Formel 1 Weltmeister 2017 sind wir hier nachgegangen.

Veröffentlicht unter News

Malaysia fliegt aus dem Rennkalender

Im Oktober 2017 gastiert die Formel 1 Saison fast zum Ende der WM in Malaysia. Es wird nach fast 20 Jahren das vorerst letzte Mal sein, dass die Königsklasse auf dem Sepang International Circuit fährt. Der Lauf, der seit 1999 dabei ist, fliegt aus dem Kalender.

Dies bestätigten die neuen Eigentümer der Formel 1 sowie auch die Streckenbetreiber. Es sei immer traurig, wenn sich die Formel 1-Familie von einer Strecke verabschieden müsse, erklärte Formel 1-Marketingchef Sean Bratches. Nichtsdestotrotz werde auch die kommende Saison der Königsklasse 21 Rennen umfassen. Alle F1 Grand Prixs 2017 mit vielen nützlichen Informationen kannst du dir übrigens hier ansehen.

Wieder Rennen in Deutschland und Frankreich

Gefahren wird 2018 wieder in Deutschland und Frankreich. Die Rückkehr der beiden europäischen Länder ist aber wohl nicht der Grund für das Aus von Malaysia. Dort beklagen sich die Streckenbetreiber sowie die Politik seit einigen Jahren, dass der Lauf inzwischen einfach zu teuer geworden sei. Wenn du jetzt schon weißt, welcher Fahrer beim GP von Malaysia gewinnen könnte, können wir dir nur die Wettquoten Formel 1 empfehlen.

Die neuen Besitzer der Formel 1 sind allerdings nicht gewillt, aus der eigenen Tasche zu helfen, so wie es Bernie Ecclestone früher getan hat. Man darf gespannt sein, ob sich ein Trend abzeichnet und die Königsklasse insgesamt wieder europäischer zu werden, nachdem sich die alten Bosse in den vergangenen 10 Jahren eigentlich darum bemüht hatte, immer mehr außereuropäische Rennen rund um den Globus in den Kalender aufzunehmen. Hier findest du noch Infos zu F1 Wettanbieter. Solltest du ein Formel 1 Experte sein, hast du die Möglichkeit dein Wissen hier unter Beweis zu stellen.

Veröffentlicht unter News

Vettel siegt beim Grand Prix von Bahrain

Nachdem Sebastian Vettel den ersten Saison Grand Prix in Melbourne gewinnen konnte, konnte Lewis Hamilton in China zurückschlagen. Nur sieben Tage nach dem Rennen in Shanghai gewann Ferrari-Pilot Vettel in Bahrain das zweite Mal in dieser Saison. Am 30.4.2017 findet übrigens der GP von Sotchi 2017 statt. Wenn du weißt, wer den nächsten Grand Prix gewinnen könnte, können wir dir Formel 1 Wetten ans Herz legen. Hier findest du viele nützliche Informationen. Das Endergebnis des Grand Prix von Bahrain:

  1. Vettel: 1:33:54,37
  2. Hamilton: +6,660
  3. Bottas: +20,397
  4. Räikkönen: +22,475
  5. Ricciardo: +39,346
  6. Massa: +54,326
  7. Perez: +1:02,606
  8. Grosjean: +1:14,865
  9. Hülkenberg: +1:20,188
  10. Ocon: +1:35,711
  11. Wehrlein: 1 Runde
  12. Kwjat: 1 Runde
  13. Palmer: 1 Runde

Veröffentlicht unter News