Formel 1 im Livestream verfolgen

Eine Formel-1-Saison zieht sich über viele Monate und Rennveranstaltungen. Da kann es vorkommen, dass selbst eingefleischte Motorsportfans den ein oder anderen Grand Prix nicht live vor dem Fernseher mitverfolgen können. Um trotzdem nichts zu verpassen und mit seinem Liebling mitfiebern zu können, bietet sich ein Livestream an. Ist man gerade unterwegs, bietet ein Livestream die perfekte Möglichkeit, das Rennen in gleicher Qualität wie im TV verfolgen zu können.

Die Formel 1 kann über verschiedene Anbieter im Internet gesehen werden, Livestreams erfreuen sich immer größerer Beliebtheit. Besonders in den vergangenen Jahren hat das Fernsehen via Internet und ist nun fester Bestandteil vieler TV-Sender. Inzwischen ist es nicht mehr notwendig, dass man nur noch im Fernsehen den Formel 1 Weltmeister sehen kann, sondern natürlich auch online.

https://twitter.com/F1onNBCSports/status/925401541472849923

Das volle Programm nur bei Sky

Wer wirklich nichts verpassen will, muss auf Sky zurückgreifen. Der PayTV-Sender überträgt alle dreien Freien Trainings, inklusive F1 Quoten, Qualifying sowie Rennen über ihr Streamingportal SkyGo. Dazu bietet der Sender umfangreiche Vor- und Nachberichterstattung inklusive genauer Analysen durch Experte Marc Surer. Doch auf SkyGo ist man nicht nur live dabei, fast rund um die Uhr laufen auch Wiederholungen aller Sessions, solle man etwas verpasst haben. Zusätzlich sind auf Sky on Demand auch Zusammenfassungen einzelner Rennen verfügbar, die über längere Zeit angesehen werden können das Sport-Angebot des Senders, in das auch die Formel 1 fällt, nutzen zu können, müssen monatlich mindestens 21,25 Euro bezahlt werden.

Wer nicht so tief in die Tasche greifen will, um die Königsklasse auch unterwegs zu sehen, hat mehrere Alternativen. Beim deutschen Privatsender RTL besteht die Möglichkeit, über die App TV NOW jedes Qualifying und Rennen live mitzuverfolgen. Nach einer kostenlosen Testphase müssen die Zuschauer monatlich 2,99 Euro bezahlen, um das Angebot weiter nutzen zu können und Expertisen von Niki Lauda oder Christian Danner zu hören. Wie das genau bei der MotoGP funktioniert, kannst du auf unserer MotoGP Wetten Seite sehen.

Kostenlose Möglichkeiten

Für alle Fans, die nicht bezahlen wollen, um die Formel 1 live zu sehen, bietet sich in Österreich die tvthek des ORF an. Dort werden jene Sessions gezeigt, die auch im Fernsehen gerade live zu sehen sind. Dies beinhaltet jedes Wochenende das Rennen, so gut wie jedes Qualifying und an mehreren Wochenenden das zweite Freie Training. Allerdings kommt man nur mit österreichischer IP-Adresse in den Genuss dieses Angebots. Wie auch RTL bietet der ORF bei manchen Rennen Wiederholungen an (beispielweise Rennen, die sehr früh stattfinden), diese werden aber auch im TV gezeigt und können nur parallel zur Fernsehübertragung via Livestream mitverfolgt werden.

Einzelne Sessions beliebig zu sehen ist dadurch nicht möglich. Die Schweizer Zuschauer können den Livestream von SRF nutzen, bekommen aber lediglich Qualifying und Rennen zu sehen. Wie beim ORF ist das Angebot aber reduziert, da nur Nutzer mit einer Schweizer IP-Adresse über einen Livestream verfügen. Der Bereich Kommunikation ist übrigens ein sehr wichtiger bei den Formel 1 Jobs.  Ohne Kommentar bei einem Rennen würde die Formel 1 wohl nur halb so beliebt sein.

Zukünftig weitere Livestreams?

Demnächst könnte es für F1-Fans eine weitere Möglichkeit geben, die Königsklasse via Laptop oder Handy zu verfolgen. Der Streaming-Emporkömmling DAZN bastelt an der Aufnahme der Formel 1 in ihr Programm. Für Free-TV-Zuschauer keine gute Nachricht, da DAZN und Sky im Wettbieten um Übertragungsrechte wohl einen Vorteil hätten. Für DAZN müsste der Fan wie bei Sky ebenfalls monatlich hinblättern, um die Formel 1 sehen zu können. Eine Übertragung der Formel 1 auf dem Streamingportal ist aber frühestens ab 2020 realistisch. Solltest du dennoch ein Mensch sein, der lieber live vor Ort ist, der findet auf dieser Seite Informationen zu unseren Formel 1 Tickets.