Formel 1 Weltmeister Max Verstappen

Max Verstappen erblickte am 30. September 1997 das Licht der Welt. Damals war noch nicht abzusehen, mit was für einem Talent der Niederländer gesegnet sein sollte. Als Sohn von Ex-Formel 1-Pilot Jos Verstappen kam Max als Achtjähriger zum Kartsport. Dort gewann der heute 24-jährige zahlreiche Titel, 2014 folgte der Wechsel in die Formel 3. Dann ging alles blitzschnell: Verstappen überzeugte auf Anhieb und wurde bereits ein Jahr darauf für die Formel 1 verpflichtet. 2015 gab der Holländer mit nur 17 Jahren als jüngster Pilot aller Zeiten sein Debüt für Toro Rosso.

Nach einem starken Debütjahr folgte 2016 der Sprung an die Weltspitze. Red Bull verpflichtete Verstappen ab dem fünfte Saisonrennen in Spanien. Dort gelang die Riesensensation. Gleich den ersten Grand Prix für die Bullen gewann der damals 18-jähriger. Damit ist er bis heute der jüngste Rennsieger der Formel 1. Nicht einmal die Formel 1 Buchmacher hatten diesen Triumph kommen sehen. 2021 folgte dann auch endlich die Körnung für das Ausnahmetalent. Im spannenden Zweikampf mit Lewis Hamilton gewann Verstappen seinen ersten WM-Titel.

>>> Wird Verstappen wieder Weltmeister? <<<

Keyfacts über F1-Weltmeister Max Verstappen

  • Nationalität: 🇳🇱
  • Geburtsdatum: 30.09.1997 (in Hasselt (Belgien))
  • Team: Red Bull Racing
  • Weltmeistertitel: 1
  • Rennsiege: 25
  • Pole Positions: 14
max-verstappen

Morio, CC BY-SA 4.0 <https://creativecommons.org/licenses/by-sa/4.0>, via Wikimedia Commons

Von „Mad Max“ zum Weltmeister

Bereits früh wurde klar, dass Max Verstappen über eine besondere Gabe verfügt. Kaum ein Pilot bewegt sich derart am Limit wie der 24-jährige. Nachdem der Niederländer in der Vergangenheit zahlreiche Talentproben abgab, kam 2021 endlich der langersehnte Moment. Red Bull baute ein Auto auf Augenhöhe mit Serienweltmeister Mercedes und prompt heimste Verstappen den ersten Titel ein.

Besonders die unglaubliche Konstanz ermöglichte Verstappen den Titel. Dem war aber nicht immer so. Lange Zeit galt der Champion als verwegener Youngster, der gerne auch Mal die Grenzen der Fairness überschreitet. Einige fragwürdige Manöver bescherten ihm den Spitznamen „Mad Max“. Im Vorjahr durchlebte Verstappen aber einen Reifeprozess, der mit dem WM-Erfolg belohnt wurde.

Selbstbewusst oder Arrogant?

max verstappen auto

Jake Archibald from London, England, CC BY 2.0 <https://creativecommons.org/licenses/by/2.0>, via Wikimedia Commons

Derzeit gibt es kaum einen Fahrer, der so polarisiert wie der Weltmeister. Die einen lieben Verstappen für seine actionreiche Fahrweise und seine markigen Sprüche. Die anderen hingegen werfen Hollands Superstar Rücksichtlosigkeit und Arroganz vor. Red Bulls Nummer eins lässt sich davon nicht beeindrucken. In Interviews gibt sich der 24-jährige betont cool, Kritik von außen lässt er an sich abprallen. Ob man Fan des frechen Niederländers ist oder nicht – der Erfolg gibt dem Weltmeister recht.

Die Aussichten von Max Verstappen im F1 Jahr 2022

Mit dem WM-Titel 2021 hat Max Verstappen sein Lebensziel erreicht. Wer den Niederländer kennt, weiß aber: der Red Bull-Star will mehr. 2022 geht der 24-jährige auf die Titelverteidigung los. Die Vorzeichen stehen gut. In der Vergangenheit reagierten die Bullen meist sehr gut auf Regeländerungen. Unter der Leitung von Designer-Genie Adrian Newey sollte auch der RB18 ein Topauto sein. Der Weltmeister ist auch heuer der Mann, den es zu schlagen gilt.