Formel 1 Fahrer Pierre Gasly

Am 7. Februar 1996 wurde im französischen Rouen einer der schnellsten Menschen der Gegenwart geboren. Pierre Gasly erblickte das Licht der Welt und gehört mittlerweile zur Formel 1 Elite. Der Weg dahin war lang und nicht nur von Erfolgserlebnissen geprägt. Die Karriere des Franzosen begann 2006 im Kart. Schon 2010 wechselte er im Alter von nur 14 Jahren zur Formelkategorie – ein Beweis für sein großes Talent. Mit dem GP2-Titel 2016 war der Weg für den Red Bull-Junior in die Königsklasse frei. Im Jahr darauf folgte während der Saison das Debüt bei Toro Rosso.

Nach einer starken ersten vollen Saison 2018 kam die Beförderung ins A-Team der Bullen. Dort funktionierte es für Gasly aber überhaupt nicht, mitten im Jahr 2019 wurde er wieder zu Toro Rosso degradiert. Im mittlerweile als AlphaTauri startenden Team fand der Franzose aber zurück zu alter Stärke und holte 2020 in Monza sensationell seinen ersten Formel Eins Sieg. Auch im Vorjahr überzeugte der 25-jährige mit starken Leistungen. Heuer startet Gasly als Geheimfavorit ins Jahr.

>>> Formel 1 Weltmeister Quoten Saison 2022 <<<

Keyfacts über AlphaTauri-Fahrer Pierre Gasly

  • Nationalität: 🇫🇷
  • Geburtsdatum: 07.02.1996 (in Rouen)
  • Weltmeistertitel: 0
  • Rennsiege: 1
  • Pole Positions: 0
pierre-gasly

Marc Alvarado, CC BY-SA 2.0 <https://creativecommons.org/licenses/by-sa/2.0>, via Wikimedia Commons

AlphaTauri als Karriereboost

Lange Zeit ging es für Pierre Gasly nur in eine Richtung. Der Franzose marschierte durch die Nachwuchsserien und galt bald als kommender Weltmeister. 2019 gab es dann mit dem Wechsel zu Red Bull auch die Chance, in einem Topteam zu fahren. Dieser vermeintliche Karrieresprung ging für Gasly aber nach hinten los. Bei den Bullen fand sich der damals 22-jährige überhaupt nicht zurecht und wurde von Max Verstappen regelrecht gebügelt. Zu Saisonmitte folgte das unvermeidbare: der Mann aus Rouen musste zurück ins B-Team Toro Rosso.

Beim jetzigen AlphaTauri-Team blühte Gasly aber wieder auf. 2020 und 2021 waren seine bislang stärksten Jahre in der Königsklasse. Besonders im Vorjahr überzeugte der Franzose seine Kritiker und gilt seitdem wieder als eine heiße Aktie. Mit einem erneuten Aufstieg zu Red Bull klappte es aber nicht, auch 2022 muss Gasly versuchen, im vermeintlich kleineren Team Akzente zu setzen.

Charakterkopf mit Starpotenzial

pierre gasly auto

Jen Ross, CC BY 2.0 <https://creativecommons.org/licenses/by/2.0>, via Wikimedia Commons

Pierre Gasly hebt sich nicht nur in seiner fahrerischen Klasse, sondern auch in Sachen Auftreten vom Durchschnitt ab. Der 25-jährige gilt als sehr selbstbewusst und durchaus nicht immer einfach im Umgang. Auch 2019 bei Red Bull soll der einmalige GP-Sieger zu einem großen Teil an sich selbst gescheitert sein. Dennoch ist Gasly bei den Fans beliebt. Der Franzose verkörpert mit seinem lässigen Stil und seiner frechen Zunge eine neue Generation von Fahrern. Stellt sich auch der regelmäßige Erfolg auf der Strecke ein, bringt Gasly alles mit, um zu einem Superstar der Szene zu werden.

Die Aussichten von Pierre Gasly im F1 Jahr 2022

Pierre Gasly steht möglicherweise vor einem entscheidenden Jahr. Langfristig wird er bei AlphaTauri nicht um den TItel mitfahren können. Gelingt ihm allerdings wieder eine ähnlich starke Saison wie im Vorjahr, darf er sich Hoffnungen auf ein besseres Cockpit machen. Für den 25-jährigen wird es in erster Linie erneut darum gehen, seinen Marktwert weiter nach oben zu treiben. Wie Gaslys Saison läuft, könnt ihr im Formel 1 Live Ticker mitverfolgen.