Formel 1 Grand Prix von Europa in Baku 2017

Überraschung in Baku! Nicht Pole-Position Mann Lewis Hamilton holt sich den Sieg beim Stadt-Grand Prix in Aserbaidschan, Daniel Ricciardo hat nämlich am Ende die Nase vorn. In einem verrückten Rennen mit vielen Safety-Car Phasen und kleinen Rangelein zwischen Hamilton und Vettel, fährt Bottas auf Platz 2, sowie Lance Stroll auf die 3:

  1. Daniel Ricciardo: 2:03:5,570
  2. Valtteri Bottas: + 3,904
  3. Lance Stroll: +4,009
  4. Sebastian Vettel: +5,976
  5. Lewis Hamilton: +6,188
  6. Esteban Ocon: +30,298
  7. Kevin Magnussen: +41,753
  8. Carlos Sainz: +49,400
  9. Fernando Alonso: +59,551
  10. Pascal Wehrlein: +1:29,093
  11. Marcus Ericsson: +1:31,794
  12. Stoffel Vandoorne: +1:32,160
  13. Romain Grosjean: 1 Runde

ausgeschieden sind: Palmer, Kwjat, Verstappen, Hülkenberg, Massa, Perez, Räikkönen

Baku Panoramabild

Wikimedia,
Frode H. Korneliussen

Keyfacts zum Baku City Circuit in Baku/ Aserbaidschan:

Startzeiten:

  • Qualifying: 24. Juni 2017 – 15:00 MEZ
  • Rennen: 25. Juni 2017 – 15:00 MEZ

Renninfos:

  • Länge des Rennens: 306,153 km
  • Länge einer Runde: 6,003 km
  • Zu fahrende Runden: 51
  • Im Rennkalender seit: 2016

REKORDE BEIM GROSSEN PREIS VON EUROPA in Baku:

  • Schnellste Runde: 1:46.485 (Nico Rosberg, Mercedes, 2016)
  • Die meisten Siege: 1 x Nico Rosberg
  • Die meisten Poles: 1 x Nico Rosberg

Besonderheiten beim Großen Preis von Europa in Baku

Baku ist ein Stadtkurs. Auch, wenn er anders als Monaco nicht extrem eng ist, so gibt es dennoch weniger Auslaufzonen. Fehler werden schneller bestraft. Das Layout der Strecke ist zudem sehr abwechslungsreich. Motoren, Bremsen und Reifen werden stark gefordert. So gibt es Strand beispielsweise eine Passage, in der 2,2 Kilometer Vollgas gegeben werden muss. Direkt im Anschluss müssen die Piloten ihr Fahrzeug jedoch stark verzögern. Wen die Formel 1 Wettanbieter in der Favoritenrolle sehen, kannst du auf dieser Seite auch erfahren.

Großer Preis von Europa in Baku – Das Rennen 2016

Nico Rosberg konnte in der einzigen bisherigen Ausgabe des Rennens einen souveränen Sieg feiern. Der Deutsche sicherte sich die Pole Position und fuhr dann wie auf Schienen davon. Er profitierte davon, dass sich Lewis Hamilton schon im Qualifying praktisch all seiner Chancen beraubte. Der Brite crashte und konnte deshalb nur von Rang 10 starten. Hamilton kämpfte sich zwar nach vorne, aber seine Aufholjagd spülte ihn nur bis auf Platz 5 nach vorne.

Top 3 beim GB Europa in Baku 2016:

1. Nico Rosberg
2. Sebastian Vettel
3. Sergio Perez

Schnellste Runde: 1:46.485 (Nico Rosberg, Mercedes)

Zurück zum Formel 1 Rennkalender 2017