Formel 1 Team Haas

Seit 2016 ist Haas F1 Teil der Königsklasse und somit das jüngste Team im Feld. Die US-Amerikaner sind mit großen Ambitionen angetreten, könnten dieser aber bislang nur teilweise erfüllen. Nach starken Debütjahren im vorderen Mittelfeld fiel man zuletzt immer weiter zurück. Immer wieder wurden auch Gerüchte um einen Rückzug des Teams von Unternehmer Gene Haas laut. Die Saison 2022 wird der Rennstall aber definitiv noch bestreiten und mit Mick Schumacher wieder einen prominenten Namen im Cockpit haben.

Keyfacts zum F1 Team Haas 2022:

mick schumacher auto

https://upload.wikimedia.org/wikipedia/commons/1/14/FIA_F1_Austria_2021_Nr._47_Schumacher.jpg

Absturz nach Sponsor-Flop

Der Einstieg von Haas erfolgte mit einem Paukenschlag. Gleich beim ersten GP in Australien erreichte das neue Team Platz sechs durch Romain Grosjean. Nach zwei soliden Auftaktjahren folgte 2018 die beste Saison der Geschichte. Ein starker fünfter Platz bei den Konstrukteuren ließ Haas ins vordere Mittelfeld vorstoßen. Danach folgte aber der Absturz: ein missglücktes Sponsor-Engagement von Rich Energy endete in einer unklaren finanzielle Situation. Mitte 2019 musste Haas zurückschrauben und konnte in den vergangenen beiden Saisons nur mehr drei Punkte einfahren. 2022 soll endlich wieder Besserung her.

Großer Name mit Talent

mick schumacher

Sven Mandel, CC BY-SA 4.0 , via Wikimedia Commons

Die Hoffnungen liegen auf Mick Schumacher. Der Sohn von Rekordweltmeister Michael überzeugte in seiner Debütsaison und will heuer den nächsten Schritt machen. Abgesehen von Schumi junior herrscht derzeit allerdings Chaos bei Haas. Der Russland-Ukraine-Krieg sorgte dafür, dass sich die US-Amerikaner von Hauptsponsor Uralkali und Fahrer Nikita Mazepin trennten. Für die ohnehin angespannte finanzielle Situation kein Vorteil. Als Ersatz verpflichtete man mit Kevin Magnussen einen alten Bekannten. Der Däne war bereits von 2017 bis 2020 für Haas unterwegs. Mit seiner Routine gilt er als Messlatte für Schumacher und soll das Team in bessere Zeiten führen.

Die Aussichten für Haas 2022

Mit der turbulenten Vorbereitung hatte man bei Haas nicht gerechnet. Die Truppe um Teamchef Günther Steiner hat nicht nur sportliche Fragen zu lösen. Es dürfte erneut ein hartes Jahr bevorstehen. Einzige Konstante ist Schumacher, der mit einem besseren Auto heuer definitiv ein Kandidat für regelmäßige Punkteplatzierungen sein dürfte.

Die F1-Rennställe 2022 im Überblick!