Williams-Test für Kubica

Was im Sommer noch von vielen im Paddock ins Reich der Fabeln verwiesen wurde, könnte tatsächlich Realität werden: Ein Formel-1-Comeback von Robert Kubica 2018 bahnt sich an! Am Mittwoch absolvierte der 32-jährige in Silverstone einen kompletten Testtag für Williams.

Test im 2014er-Modell

Da Tests im aktuellen Auto während der Saison verboten sind, pilotierte der Pole einen FW36 aus der Saison 2014. Genauere Informationen über Zeiten sowie Rundenanzahl sind nicht bekannt, laut den Verantwortlichen aus Grove ist der Test aber positiv verlaufen. Obwohl Williams nicht bekanntgab, für welchen Zweck der Probelauf durchgeführt wurde, ist klar, dass die Briten ein Engagement Kubicas in Betracht ziehen. Eine weitere Chance soll der WM-Vierte von 2008 bereits kommende Woche erhalten, wenn er am Hungaroring in Budapest ins Lenkrad greift. Somit gehört er natürlich auch zu jenen Menschen, die einen der beliebtesten Formel 1 Jobs haben.

Im Zuge dieses Tests wird auch der aktuelle Williams-Ersatzfahrer Paul di Resta die Möglichkeit bekommen, sich für ein Stammcockpit 2018 zu empfehlen. Aktuell ist der Platz beim achtmaligen Konstrukteursweltmeister der einzige, der noch nicht besetzt ist. Während Youngster Lance Stroll nach anfänglichen Schwierigkeiten mittlerweile vielversprechende Leistungen abliefert und damit gesetzt ist, wird Routinier Felipe Massa seine Karriere mit großer Wahrscheinlichkeit beenden. Da Williams neben dem unerfahrenen Stroll einen Fahrer mit Formel-1-Erfahrung haben möchte, dürfen sich sowohl Kubica als auch di Resta Chancen ausrechnen.

Fitness bleibt Unsicherheitsfaktor

Hinter der Einsatzfähigkeit des Polen stehen allerdings nach wie vor Fragezeichen. Nach seinem schweren Rallye-Unfall im Jänner 2011, bei dem er um ein Haar seine rechte Hand verlor und der seine Karriere in der Königsklasse vorläufig beendete, zeigt sich Kubica zwar gut erholt und voller Zuversicht, ob der Pole aber tatsächlich in der Lage ist, auf höchstem Niveau zu agieren und Renndistanzen zu bestreiten, gilt als ungewiss. Offenbar hat er die Williams-Verantwortlichen aber immerhin davon überzeugt, ihm einen weiteren Testlauf zu gewähren und seine Qualitäten zu zeigen.

Hinweis der Redaktion: Wenn du Interesse an MotoGP Wetten hast, dann kannst du dich auf dieser Seite natürlich auch gerne einmal umsehen.