Quoten zum GP von Austin

Die Spannung könnte im Moment fast nicht größer sein. Lewis Hamilton und Sebastian Vettel haben sich in der gesamten Formel 1 Saison 2017 heftig duelliert. Zwar hat der Brite aktuell wohl die besseren Karte aber das Rennen ist für Vettel noch nicht gelaufen. Beim Formel 1 Grand Prix der USA 2017 werden die Karten einmal mehr neu gemischt. Eines sollte aber nahezu klar sein. Wenn Lewis Hamilton gewinnen sollte und Vettel nicht mindestens auf dem Podium landet, wird es für den vierfachen Weltmeister Vettel wohl ganz schwierig bis unmöglich. Wir haben uns die Tipico Quoten für das aktuelle Rennen angesehen.

Tipico Quoten F1 GP Austin 2017

Vettel muss in Austin liefern!

Vor dem GP von Austin 2017 hat Hamilton exakt 59 Punkte Vorsprung auf Sebastian Vettel. Damit ist es auch nicht überraschend, dass die Formel 1 Wettanbieter Hamilton auch als Favorit für den Sieg in den USA einstufen. Neben der Tatsache, dass Hamilton gleich vier der letzten fünf Rennen gewinnen konnte, hat der 32-Jährige auch noch einen weiteren Trumpf im Ärmel: Er hat auch vier der letzten fünf Rennen in den USA gewonnen, davon die letzten drei Jahre en suite.

Sebastian Vettel hat im Vorfeld des Rennens ein sehr großes Problem: Wenn Hamilton „nur“ 16 Punkte mehr holt als Vettel, dann ist der Brite schon vor den letzten drei Rennen Formel 1 Weltmeister 2017. Nach dem Rennen in den USA geht es übrigens noch in Mexiko, Sao Paulo und Abu Dhabi in die letzten drei Grand Prixs des Jahres 2017. Im Anschluss daran beginnt die Pause bis zur nächsten Saison, die traditionell wieder in Australien beginnt.

Zeichen gegen Brustkrebs in Austin

Beim GP der USA 2017 gibt es vom Reifenhersteller Pirelli übrigens ein tolles Zeichen. Das Unternehmen lässt die Formel 1 Reifen für diesen GP in der Farbe pink vom Band, um ein Zeichen gegen Brustkrebs zu setzen. Der Oktober ist demnach auch der Monat der Brustkrebs-Prävention. Alleine in den USA erkranken 200.000 Menschen pro Jahr an der Krankheit.