Formel 1 Legende Jack Brabham

Formel 1 Legende Jack BrabhamAnlässlich des Saisonstarts in Melbourne widmen wir unser zweites Portrait der Reihe „Legenden der Formel 1 Geschichte“ dem Australier Jack Brabham. Brabham war einer jener furchtlosen Fahrer, die die Formel 1 in den frühen Jahren prägte. Der Australier absolvierte von 1955 bis 1970 insgesamt 126 Grand Prixs und wurde drei Mal Weltmeister. 1962 gründete er sein eigenes Formel-1-Team, Brabham, für das er auch acht Jahre selbst fuhr.

Keyfact über F1-Held Jack Brabham

  • Nationalität: Australien
  • Geburtstag: 02.04.1926
  • WM-Titel: 3
  • GP-Siege: 14
  • Poles: 13
  • GP-Starts: 126

Die Formel-1 Karriere des Australiers begann in der Saison 1955 bei Cooper. Seine ersten Erfolge waren Brabham allerdings erst vier Jahre später vergönnt, als er im Fürstentum Monaco nicht nur seinen ersten Grand Prix Sieg feierte sondern ebenso seine erste Weltmeisterschaft bejubeln durfte. Auch im Folgejahr war Brabham nicht zu stoppen. Er verteidigte seinen Titel und wurde abermals Weltmeister.

1962 gründete der Australier seinen eigenen F1-Rennstall für das er selbst an den Start ging. 1966 gelang Brabham erneut der große Coup. Er wurde in einem von ihm konstruierten Wagen, Weltmeister. Ein Kunststuck, dass vor und nach ihm keinem Fahrer mehr gelang. Spätestens seit diesem Moment ist Brabham ein Eintrag in alle Formel-1-Geschichtsbücher sicher. 1970 zog sich der dreifache Weltmeister als aktiver Fahrer aus der Königsklasse des Motorsports zurück. Sein Team blieb der Formel 1 aber weiterhin erhalten.

Das Team Brabham war 30 Jahre in der Königklasse zu sehen, ging in 394 Rennen an den Start, gewann 35 WM-Läufe und holte insgesamt vier Fahrer-Weltmeister-Titel.

Video-Portrait von der australischen F1-Legende Jack Brabham

Hier seht ihr ein kurzes Video-Portraits des dreifachen Formel 1 Weltmeisters Jack Brabham.

Bild: Wikimedia, Lothar Spurzem (CC BY-SA 2.0 DE)