Endlich gute Nachrichten von Michael Schumacher?

Schumacher weiter im KomaSeit mehr als 70 Tagen liegt Michael Schumacher in einem französischen Krankenhaus in den Alpen mittlerweile in einem künstlichen Koma. Die Ärzte hatten ihn nach einem schweren Skiunfall in den Tiefschlaf versetzt. Eigentlich hätte er diesen inzwischen längst wieder verlassen sollen. Schon Ende Januar hatten die Mediziner die Aufwachphase eingeleitet, die im Idealfall einen wachen, ansprechbaren und geistig nicht beeinträchtigten Schumacher ins Leben hätte zurückholen sollen. Doch bislang wartete man vergeblich darauf, dass dies passiert. Nun scheint es aber zumindest erste gute Nachrichten zu geben.

Kann Schumacher alleine atmen?

Italienische Medien und allen voran die renommierte Gazzetta dello Sport berichten, der siebenfache Formel 1 Weltmeister atme mittlerweile wieder von alleine. Dies würde zeigen, dass das Gehirn noch eine grundlegende Funktionsfähigkeit besitzt und die Ärzte aus Grenoble Erfolg damit hatten, den früheren Ferrari-Piloten vor den schlimmsten Folgen eines Schädel-Hirn-Traumas zu bewahren.

Schumachers Managerin Sabine Kehm, die momentan alle direkten Presseanfragen beantwortet, wollte diese Information weder bestätigen noch dementieren. Schumacher befinde sich nach wie vor im künstlichen Koma, die Situation sei also unverändert – die italienischen Quellen hatten allerdings auch mit keinem Wort berichtet, dass der Deutsche inzwischen aufgewacht sei. Fans dürfen also hoffen, dass die Nachrichten der Wahrheit entsprechen.

Länge des Aufwachprozesses vom Schumi unklar

Wie lange es allerdings noch dauern wird, bis Schumacher tatsächlich wach ist, bleibt unklar. Kehm hatte früher wiederholt erklärt, dass man wissen, dass „es lange dauern kann“. Von dieser Stellungnahme wollte sie auch aktuell nicht abrücken. Die Mediziner reduzieren bei einem Aufwachprozess aus dem künstlichen Koma das Narkosemittel immer weiter, führen allerdings keine Medikamente zu, welche das tatsächliche Erwachen beschleunigen könnten. Selbst wenn der Körper kein neues Narkosemittel mehr bekommt, kann es noch Wochen dauern, bis er vollständig von den verabreichten Dosen freigespült ist. Nicht alle Organe des Körpers erwachen zudem gleich schnell aus dem Dämmerschlaf. Sollte Schumacher tatsächlich von alleine atmen, heißt dies, dass Lunge, Herz und ein Teil des Gehirns wieder arbeiten. Es macht allerdings noch keine Aussage darüber, wie lange es dauert, bis der Rest des Körpers folgt.

Bild: Wikimedia, Gil Abrantes (CC BY 2.0)