Formel 1 Kalender 2023 bestätigt

Die Formel 1 hat den Rennkalender für die kommende Saison bekanntgegeben. Dabei gibt es gleich einige Besonderheiten. Erstmals überhaupt stehen 24 Events auf dem Programm. Zudem wird mit dem neuen Las Vegas GP sogar ein Rennen schon am Samstag gefahren. Gegenüber der F1 Saison 2022 kehren außerdem China und Katar in den Kalender zurück.

F1 Grand Prix Kalender 2023

5. März 2023GP von Bahrain in Sachir 🇧🇭
19. März 2023GP von Saudi-Arabien in Dschidda 🇸🇦
2. April 2023GP von Australien in Melbourne 🇦🇺
16. April 2023GP von China in Shanghai 🇨🇳
30. April 2023GP von Aserbaidschan in Baku 🇦🇿
7. Mai 2023GP von Miami in Miami 🇺🇸
21. Mai 2023GP der Emilia-Romagna in Imola 🇮🇹
28. Mai 2023GP von Monaco in Monte Carlo 🇲🇨
4. Juni 2023GP von Spanien in Barcelona 🇪🇸
18. Juni 2023GP von Kanada in Montreal 🇨🇦
2. Juli 2023GP von Österreich in Spielberg 🇦🇹
9. Juli 2023 GP von Großbritannien in Silverstone 🇬🇧
23. Juli 2023GP von Ungarn in Budapest 🇭🇺
30. Juli 2023GP von Belgien in Spa-Francorchamps 🇧🇪
27. August 2023GP der Niederlande in Zandvoort 🇳🇱
3. September 2023GP von Italien in Monza 🇮🇹
17. September 2023GP von Singapur in Singapur 🇸🇬
24. September 2023GP von Japan in Suzuka 🇯🇵
8. Oktober 2022GP von Katar in Doha 🇶🇦
22. Oktober 2022GP der USA in Austin 🇺🇸
29. Oktober 2022GP von Mexiko City in Mexiko City 🇲🇽
5. November 2022GP von Sao Paulo in Interlagos 🇧🇷
18. November 2022GP von Las Vegas in Las Vegas 🇺🇸
26. November 2022GP von Abu Dhabi in Abu Dhabi 🇦🇪

Mit 24 geplanten Rennwochenende stellt die Königsklasse einen neuen Rekord auf. Bislang waren 22 (2021, 2022) das Maximum gewesen. Der schon diese Saison abgesagte Große Preis von Russland ist endgültig Geschichte, auch in Frankreich wird im kommenden Jahr nicht mehr gefahren. Dafür sind gleich drei Rennen neu dabei. Katar trägt nach der Premiere 2021 wieder einen Grand Prix aus. Auch die Rückkehr nach China ist nach drei Jahren Corona-Pause geplant. Großes Highlight soll der neue Las Vegas-GP werden. Das Rennen ist für Samstag geplant und stellt damit ein Novum in der Formel 1 Geschichte da.

Beginnen soll die Saison erneut in Bahrain, diesmal aber schon am 5. März. Das Finale findet schon fast traditionell ebenfalls im Nahen Osten statt. Am 26. November wird in Abu Dhabi der Weltmeister gekürt.

Kritik durch Klimaaktivisten

Grand Prix Spanien Barcelona 2015 Start

Wikimedia, Antonio Moles (CC BY-SA 2.0)

Bei Klimaaktivisten sorgt die Ansetzung der Wochenenden für Kritik. Statt eines angekündigten umweltbewussten Kalenders jettet die Formel 1 wieder um die halbe Welt. So geht es etwa von Barcelona nach Montreal und wieder zurück nach Spielberg. Die angeblichen Bemühungen einer grüneren Königsklasse seien demnach Heuchelei. Auch die Menschenrechtssituation in einigen Austragungsländern wird kritisiert. Besonders die arabischen Staaten würden dem F1-Grundsatz „We Race As One“ widersprechen. Formel 1 Tickets für die ersten Rennen 2023 gibt es übrigens bereits.