Hamilton nennt Konkurrenten für 2018

Lewis Hamilton gilt für viele Experten und Fans als beste Fahrer der Formel-1-Gegenwart. Nicht erst seit seiner bärenstarken Performance 2017, die er mit seinem vierten WM-Titel krönte, gilt der Brite als absoluter Ausnahmekönner. Geht es nach dem 33-jährigen, gibt es aber drei weitere Fahrer, die mit ihm auf einer Stufe stehen. Die F1 Wettanbieter sehen das eigentlich ganz ähnlich.

Formel 1 Pilot Lewis Hamilton

Wikimedia, Morio (CC BY-SA 4.0)

Kampf der Giganten?

Neben Ferrari-Pilot Sebastian Vettel, mit dem sich der Brite im Vorjahr um die WM-Krone duellierte, zählt Hamilton auch Fernando Alonso und Max Verstappen zur Extraklasse der Formel 1.“Wir sind die vier stärksten Fahrer“, stellt der Vierfachweltmeister klar und sieht zwischen den einzelnen Piloten kaum Unterschiede. Für die kommende Saison erhofft sich Hamilton eine noch breitere Spitze, einen Kampf der „großen Vier“ empfände der Brite als „verdammt genial“. Ob sich der Wunsch des Briten, der dir die Frage wie wird man Formel 1 Fahrer wunderbar beantworten könnte, erfüllt, steht in den Sternen.

Während Mercedes und Ferrari erneut als große Favoriten in die Saison gehen, wird es bei Red Bull darauf ankommen, nicht erneut den Start zu verschlafen. Sollte es dem österreichischen Team gelingen, an die Leistungen der zweiten Saisonhälte 2018 anzuschließen, gehören auch die Bullen zum Favoritenkreis. Hinter McLaren stehen indes mehr Fragezeichen, die Partnerschaft mit Renault gilt aber als große Chance, die man in Woking unbedingt nutzen will.

Extralob für Verstappen

Ein Sonderlob Hamilton für Youngster Verstappen übrig. Der 20-jährige agiere auf einem „unglaublichen Niveau“, einzig seine manchmal ungestüme Fahrweise müsse der Niederländer noch ausmärzen. Dabei sind viele Parallelen zu Hamiltons eigener Karriere zu erkennen: auch er galt in jungen Jahren als Supertalent und fiel das ein oder andere Mal mit harten Manövern auf.

Keine Erwähnung finden in Hamiltons Aufzählug sowohl sein Teamkollege Valtteri Bottas als auch Red Bull-Star Daniel Ricciardo. Bottas gelang es ihm Vorjahr besonders in der ersten Saisonhälte Hamilton in Bedrängnis zu bringen, nach der Sommerpause präsentierte sich der Weltmeister aber in überragender Form und ließ den Finnen meist deutlich hinter sich. Wenn du grundsätzlich daran interessiert bist einen Formel 1 Job anzunehmen, dann wirf einen Blick auf diese Seite.