Marc Marquez krönt sich zum Weltmeister

Marc Marquez ist zum dritten Mal Weltmeister in der MotoGP! Der Spanier sichert sich mit einem Sieg beim Grand Prix von Japan vorzeitig den Titel. Der Youngster profitiert dabei von den Ausfällen seiner härtesten Gegner. Sowohl Valentino Rossi, als auch Jorge Lorenzo konnten das Rennen nach Stürzen nicht beenden und ebneten so den Erfolg des 23-Jährigen.

Krönung auf Heimstrecke von Honda

Marc Marquez vs. Valentino Rossi

Wikimedia, Smudge 9000 (CC BY-SA 2.0)

Marquez hatte beim 15. WM-Lauf das Glück auf seiner Seite. Ausgerechnet auf der Heimstrecke von seinem Team Honda in Montegi konnte der Spanier die Weltmeisterschaft für sich entscheiden. Es ist der erste Sieg für Marquez beim Grand Prix in Japan. Damit hat der Honda-Pilot auf allen Strecken im Rennkalender zumindest einmal gewonnen, einzige Ausnahme ist der Große Preis von Österreich.

Während Marquez fehlerlos blieb, patzte die Konkurrenz. Nach einem Fahrfehler landete zunächst Pole-Setter Valentino Rossi im Kiesbett. Der Italiener stürzte über das Vorderrad. Kurz vor Rennende ereilte Rossis Teamkollegen Jorge Lorenzo das gleiche Schicksal. Die WM war somit entschieden.

Zweiter beim Grand Prix von Japan wurde Andrea Dovizioso, Newcomer Maverick Vinales wurde Dritter.

Hier geht es zu den MotoGP Wetten