McLaren-Angriff 2021?

Zu den Gewinnern der Saison 2019 zählt in jedem Fall McLaren. Der britische Traditionsrennstall konnte sich nach einigen schwierigen Jahren heuer zurückmelden und sich als erster Verfolger der drei Topteams etablieren. Besonders im Hinblick auf die Reglementänderungen 2021 will die Truppe aus Woking wieder ganz an die Spitze.

Großer Schritt nach vorne

Die Erwartungshaltung war im Vorfeld der Saison eher gering, immerhin gab es den Abgang von Teamleader Fernando Alonso zu verkraften. Doch der siebenfache Konstrukteursweltmeister konnte eine überraschend starke Performance an den Tag legen und am Ende mit deutlichem Abstand auf Renault Platz vier in der Teamwertung holen. Auch in der Fahrerweltmeisterschaft gelang ein Prestigeerfolg, Carlos Sainz konnte mit dem sechsten Gesamtrang als erster Pilot seit Valtteri Bottas 2015 die Domäne der drei Topteams brechen. Überhaupt war der Spanier eine der positiven Überraschungen des Jahres. Nach einer schwierigen Saison bei Renault galt McLaren als seine letzte Chance, zu zeigen, dass er in einem großen Team bestehen kann. Dies gelang ihm ebenso eindrucksvoll wie Teamkollege Lando Norris, der in seinem ersten Formel-1-Jahr besonders im Qualifying brillierte und seinen erfahrenen Stallnachbarn sogar bezwingen konnte.

Auch in der Führungsetage gab es in Woking Veränderungen, die sich bezahlt gemacht haben. Neo-Teamchef Andreas Seidl, der zuvor höchst erfolgreich das Porsche-Langstreckenprogramm leitete, dürfte sich als der richtige Mann erweisen, um McLaren wieder zurück zu altem Glanz zu führen. Auch mit der Verpflichtung von James Key als neuem Technikchef ist CEO Zak Brown ein Coup gelungen, der sich spätestens 2021 auszahlen soll. Dann will man das neue Reglement voll ausnutzen und wieder um den WM-Titel mitfahren. Mit dem Wechsel von Renault zu den konkurrenzfähigeren Mercedes-Motoren scheint in dieser Hinsicht ein weiterer wichtiger Schritt gelungen zu sein. Auch finanziell dürfte der Rennstall auf einem guten Weg sein, ab 2020 soll ein neuer Hauptsponsor die papayafarbenen Boliden zieren.

Im Hinblick auf die Formel 1 Wetten für 2021 werden die Regeländerungen sehr interessant, da wieder mehr Teams ein Rennen bzw. die WM gewinnen werden können.