Mercedes: Wolff redet Rosberg stark

Es war bisher nicht die Saison des Nico Rosberg. Der Mercedes-Pilot machte bislang nicht nur keinen Stich gegen Weltmeister Lewis Hamilton, sondern muss sich auf der Strecke auch wieder und wieder mit den Ferrari herumärgern. Es wirkt nach den bisherigen Rennen wahrscheinlicher, dass Sebastian Vettel Weltmeister wird als dass dies Rosberg schafft. Bei Mercedes selbst sieht man das allerdings anders. Eigentlich fehle dem Deutschen kaum etwas, um wieder ganz vorne zu fahren, glaubt Teamchef Toto Wolff.

„Minimaler Rückstand auf Hamilton“?

Toto Wolff Teamchef Mercedes Formel 1

Wikimedia, AngMoKio (CC BY-SA 4.0)

Der Mann, der Mercedes auf Links und zum Erfolg gedreht hat, erinnert an das Qualifying in China. Dort hätten Rosberg nur vier Hundertstel auf Hamilton gefehlt. Und ein das Rennen wäre sicher ganz anders gelaufen, wenn „Nico von der Pole gestartet wäre“. Eigentlich habe Rosberg deshalb nur einen „minimalen Rückstand“ auf seinen Teamkollegen.

Beim Grand Prix von Monaco 2015 an diesem Wochenende, könnte das Schicksal sich erneut zugunsten von Rosberg wenden, nämlich dann, wenn er seinen dritten Sieg in Serie im Fürstentum landen könnte.

Wolff: Rosberg wird zurückschlagen

Der Mercedes-Teamchef glaubt daran, dass sein zweiter Pilot noch in diesem Jahr wieder ganz vorne stehen wird. Rosberg wäre „kein mehrfacher Rennsieger und Kandidat für die Weltmeisterschaft“, so Wolff, wenn „er nach ein paar Rennen zusammenbrechen würde“. Er gehe sicher davon aus, dass „Nico noch in diesem Jahr zurückschlägt.“ Er wisse zwar nicht, wann und wo dies geschehe, aber es werde passieren.

Mit dem Formel 1 Live Ticker bist du immer über die aktuellsten Ereignisse informiert.