Niki Lauda ist sauer auf die Politik

Der Österreicher Niki Lauda wurde nicht nur durch seine Formel 1 Karriere bekannt. Der Boss von Mercedes war der ehemalige Besitzer der Fluglinie Fly Niki, die später an Air Berlin verkauft wurde. Nun will sich der 68-Jährige gemeinsam mit Thomas Cook um die insolvente Air Berlin kümmern. „Ich finde es unglaublich, dass mit Unterstützung der Politik ein Monopol geschaffen wird“, sagt er der Zeitung „Österreich“. Lauda hat weiter von einem abgekarteten Spiel gesprochen, dass die deutsche Lufthansa und die Politik treiben. In unserer Formel 1 App kannst du weitere solcher Daten lesen.

Niki Lauda Portraitbild

wikimedia, (CC BY-SA 2.0)

„Flugtickets werden teurer“

„Ausbaden müssen es die Passagiere. Flugtickets werden teurer“, so Lauda weiter. Wie der Deal zwischen der Lufthansa und Air Berlin tatsächlich weitergehen wird, ist noch nicht bekannt. Aktuell hat der dreifache Weltmeister aber ohnehin andere „Sorgen“. Es geht darum, dass man in dieser Saison mit Lewis Hamilton die Formel 1 Weltmeisterschaft gewinnt und, dass Mercedes in der Konstrukteurswertung natürlich auch Platz eins belegen wird. Laut den Wetten Formel 1 sieht es dafür garnicht so schlecht aus.

Zum Zeitpunkt der Veröffentlichung dieses Artikels liegt Hamilton mit 263 Punkten auf Platz eins. Dahinter liegen Sebastian Vettel mit 235 und Valtteri Bottas mit 212 Zählern. Natürlich ist die Entscheidung noch nicht gefallen, was den Titel am Ende betrifft, aber eine Tendenz ist bereits zu erkennen.

Vettel muss liefern

Kommendes Wochenende geht der GP von Malaysia 2017 über die Bühne. Nachdem Lewis Hamilton die letzten drei Rennen in Folge gewinnen konnte, stehen auch die Formel 1 Weltmeister Wetten zu seinen Gunsten. Wenn Hamilton erneut gewinnt und Vettel es nicht schaffen sollte, dann ist der WM-Titelkampf wohl entschieden. Nach Nico Rosberg wäre dann auch in dieser Saison wieder ein Mercedes-Pilot am Ende ganz oben auf dem Podest. Vettel konnte Hamilton in dieser Saison sehr lange die Stirn bieten, aber der Brite war die letzten Rennen ganz einfach besser. Aber noch ist ja nichts entschieden…