Transfers und Trasfergerüchte in der Formel 1 zur Saison 2015

Traditionell beginnt in der Formel 1 in der zweiten Hälfte der Saison das große Stühlerücken unter den Fahrern. Nur selten war es allerdings so extrem wie vor der Saison 2015. Grund genug, einmal einen Blick auf den aktuellen Transfermarkt der Piloten zu werfen und auch die wahrscheinlichsten Gerüchte zu beleuchten.

Diese Fahrer stehen bereits fest

Max Verstappen Toro Rosso

Abb.1: Wikimedia, Stefan Brending (CC BY-SA 3.0-de)

Nägel mit Köpfen haben bislang nur drei Teams gemacht: Mercedes geht zu „99 Prozent“ davon aus, dass Lewis Hamilton und Nico Rosberg auch im nächsten Jahr die Silberpfeile lenken werden, was man wohl als Quasi-Bestätigung auffassen darf. Red Bull wird im kommenden Jahr Daniel Ricciardo und Daniil Kwjat fahren lassen. Die Sauber lenken Felipe Nasr und Marcus Ericsson. Bei Toro Rosso darf sich im kommenden Jahr Max Verstappen beweisen, wer zweiter Pilot ist, bleibt völlig offen. Williams und Force India haben die Paarungen aus dieser Saison vorläufig bestätigt, ob es wirklich so kommt, daran bestehen allerdings noch große Zweifel. Lotus hat ebenfalls Pastor Maldonado vorläufig bestätigt, sicher ist dies ebenfalls noch nicht. Völlig offen sind die Cockpits von McLaren, und dem neuen Manor Team.

Die heißesten Transfergerüchte der Formel 1

In der obigen Aufzählung vermisst man Ferrari. Dort wird Fernando Alonso seine Koffer packen. Sebastian Vettel wird aller Wahrscheinlichkeit nach dafür in Zukunft den roten Renner steuern. Kimi Raikkönen darf offenbar bleiben. Komplett sicher sollte man sich diesbezüglich allerdings nicht sein. Alonso wird, so das heißteste Gerücht, zu McLaren gehen. Allerdings gibt es Gerüchte, dass der Spanier hofft, doch noch ein Cockpit bei Mercedes zu erhalten, weil McLaren alles daran setzen könnte. Hamilton zurückzuholen. Dies wirkt allerdings sehr weit hergeholt.

Welcher F1-Pilot ist der Social Media Star?

Unklar ist, was mit den beiden bisherigen McLaren-Piloten Jenson Button und Kevin Magnussen passiert. Zumindest einer von beiden dürfte wohl gute Aussichten haben, das Cockpit neben Alonso zu übernehmen. Nur welcher? Derzeit scheint es so, als habe Magnussen die besseren Karten, doch tatsächlich wechseln sich diesbezüglich die Tendenzen fast wöchentlich ab. Spannend ist zudem, das Esteban Gutierrez noch kein Cockpit für die nächste Saison hat. Sportlich konnte der Mexikaner zwar nicht sonderlich überzeugen, allerdings hat er einige zahlungskräftige Sponsoren hinter sich, die in diesen Tagen und Wochen mehr als begehrt sind. Sowohl bei Lotus als auch beim Manor Team wird man deshalb mit Nachdruck darüber diskutieren, ihn zu verpflichten.

Wirf einen Blick auf die besten Formel 1 Filme

Grundsätzlich gilt aber derzeit, dass Alonso den Transfermarkt blockiert. An ihm hängen derzeit die Bekanntgaben für die Top-Sitze in der Formel 1. Und erst, wenn diese vergeben sind, entscheiden sich die kleineren Rennställe.