Vettel gewinnt kuriosen Grand Prix von Ungarn

Sebastian Vettel feiert beim Großen Preis von Ungarn in Ungarn seinen zweiten Saisonsieg. Der Heppenheimer setzt sich vor den beiden Red Bull Piloten Daniil Kwyat und Daniel Ricciardo durch. Großer Verlierer des Rennens war Nico Rosberg, der von einem schwachen Grand Prix seines Teamkollegen Lewis Hamilton (6.) profitieren hätte können, kurz vor Rennende jedoch mit Ricciardo zusammenstieß und so auf den achten Platz zurückfiel.

Vor dem Start am Hungaroring sah alles nach einem erneuten Doppelsieg des Mercedes-Duos aus. Hamilton dominierte die Trainings und konnte sich zudem die Poleposition vor seinem Teamkollegen sichern. Ein starker Start der Ferrari-Piloten Vettel und Kimi Raikkonen brachte die Scuderia in die beiden Toppositionen, die sie lange Zeit behaupten konnten.

Turbulente Schlussphase am Hungaroring

Sebastian Vettel im Ferrari

Copyright, Shutterstock

Erst ein Defekt bei Kimi Raikkonen machten die Siegchancen des Finnen zu Nichte. Nach einem Crash von Nico Hulkenberg wurde es spektakulär. Nach einer Safety-Car-Phase beschädigte Hamilton seinen Wagen und musste zudem eine Durchfahrtsstrafe hinnehmen. Am Ende hatte er aber Glück, denn Rosberg lies sich die große Chance den Rückstand in der WM deutlich zu verkürzen entgehen, als er mit Ricciardo zusammenkrachte. Im Gegenteil: Hamilton baute seine Führung in der Fahrer-Weltmeisterschaft auf 21 Punkte aus.

Für Sebastian Vettel war es der 41 Grand-Prix-Sieg seiner Karriere. Er hält damit bei ebensovielen Erfolgen wie Formel-1-Legende Ayrton Senna. Red Bull konnte mit den Plätzen zwei und drei die ersten beiden Podestplätze in dieser Saison holen. Für Spannung beim Großen Preis von Belgien 2015 ist damit gesorgt.

Ergebnis Grand Prix Ungarn / Budapest 2015

Pos.LandFahrerTeamRückstand
1DEUVettel, SebastianFerrari
2RUSKvyat, DaniilRed Bull Racing15,7
3AUSRicciardo, DanielRed Bull Racing25
4NLDVerstappen, MaxToro Rosso44,2
5ESPAlonso, FernandoMcLaren49
6GBRHamilton, LewisMercedes52
7FRAGrosjean, RomainLotus58,5
8DEURosberg, NicoMercedes58,8
9GBRButton, JensonMcLaren67
10SWEEricsson, MarcusSauber69,1
11BRANasr, FelipeSauber73,4
12BRAMassa, FelipeWilliams74,2
13FINBottas, ValtteriWilliams80,2
14VENMaldonado, PastorLotus85,1
15ESPMerhi, RobertoMarussia2 Runden

Out: Stevens, Will (GBR) – Sainz Jr, Carlos (ESP) – Raikkonen, Kimi (FIN) – Perez, Sergio (MEX) – Hulkenberg, Nico (DEU)