Ecclestone Prozess: Verhandlung unterbrochen

Bernie Ecclestone steht wegen Bestechung vor Gericht

Wikimedia, gemeinfrei

Peter Noll, seines Zeichens Richter im Prozess rund um Formel 1 Boss Bernie Ecclestone unterbrach am Dienstag nach nur zwei Stunden die Verhandlungen. Grund war der gesundheitliche Zustand des Angeklagten. Der F1-Chef leider derzeit an einer hartnäckigen Erkältung.

Die Anwälte der Verteidigung baten den Richter im Bestechungsprozess um einen möglichst kurzen Verhandlungstag. Dieser Bitte kam man am Münchner Straflandesgericht nach der Vernehmung der Oberstaatsanwältin Hildegard Bäumler-Hösl auch nach. Die Weiterführung der Verhandlung wurde auf Mittwoch verschoben.

Für den 84-jährigen Bernie Ecclestone war es ein erfolgreicher Tag, da auch die Aussagen seines Hauptbelastungszeugen entkräftet wurden. Dieser hätte sich vermehrt in Widersprüche verwickelt. Der Formel-1-Mäzen darf sich zudem über einen kleineren Verhandlungssaal freuen, in dem der Prozess künftig weitergeführt wird.