Die großen Duelle der Formel 1: Senna vs. Prost

Derzeit duellieren sich die Silberpfeil Piloten Lewis Hamilton und Nico Rosberg auf und neben der Strecke und kämpfen mit ausgebreiteten Ellbogen um die Weltmeisterschaft der Formel 1. Obwohl die Verantwortlichen bei Mercedes stets betonen, dass die beiden ein gutes Verhältnis pflegen, brodelt es hinter den Kulissen bereits gewaltig. Keiner kauft den Silberpfeilen ihren Marketing-Gag der guten Freunde im Team mehr ab. Es herrscht mittlerweile erbitterte Rivalität zwischen den beiden. Zeit nun einen Blick auf vergangene Duelle der Formel 1 Geschichte zu blicken.

Wirf einen Blick auf die Formel 1 Wetten zur Weltmeisterschaft

Formel 1 Duell –  Senna vs. Prost

Senna und Prost waren auf und abseits der Strecke erbitterte Kontrahenten

Wikimedia, Angelo Orsi (CC BY 2.0)

Wird ein Formel 1 Fan nach dem seiner Meinung nach wichtigsten Duell in der Geschichte der Königsklasse gefragt, so wird er vermutlich mit „Ayrton Senna gegen Alain Prost“ antworten. Der Brasilianer und der Franzose bekriegten sich Ende der 80er und zu Beginn der 90er Jahre auf den Strecken rund um den Globus. Die beiden Männer verband dabei tiefer Hass zueinander. Auch 20 Jahre nach dem tragischen Tod von Senna in Imola erinnert sich Prost daran, dass er dem Brasilianer zu der Zeit der großen Duelle „am liebsten mit der Faust ins Gesicht schlagen“ wollte.

Wie alles begann

Senna und Prost waren das größte Unglück füreinander: Der Brasilianer machte den Franzosen dadurch wahnsinnig, dass er ihm an Talent und Leidenschaft überlegen war. Senna seinerseits konnte es nie verkraften, dass ihn Prost aufgrund seiner wissenschaftlichen Art – Prosts Spitzname lautete „Professor“ – Rennen zu fahren, schlagen konnte. So lange die beiden Piloten für unterschiedliche Rennställe fuhren, kam es zu keiner Eskalation. Dies änderte sich jedoch als Senna 1988 zu McLaren wechselte – für das auch Prost fuhr.

Das Duell – oder: Suzuka für die Ewigkeit

Im ersten gemeinsamen Jahr fuhren die beiden McLaren alles in Grund und Boden und siegten in 15 von 16 Rennen. Am Ende des Jahres war Senna mit drei Zählern Vorsprung vor Prost Champion. Dieser revanchierte sich ein Jahr später: Beim Saisonfinale in Suzuka crashten die beiden Fahrzeuge, konnten jedoch weiterfahren. Prost gewann, jedoch nur, weil Senna disqualifiziert wurde, weil er nach dem Crash illegal abgekürzt hatte. McLaren-Boss Ron Dennis kochte vor Wut und setzte alle Hebel in Bewegung, um das Urteil aufheben zu lassen – vergeblich. „Es war das erste Mal, dass sich ein Teamchef gegen einen Fahrer stellte, der gerade Weltmeister geworden war“, erinnert sich der gefrustete Prost noch heute. Der Franzose wechselte damals zu Ferrari.

Doch zwei Jahre später stand es zwischen den beiden Fahrern wieder Spitz auf Knopf und wieder sollte Suzuka die Entscheidung bringen. Diesmal ging Prost als Favorit ins Rennen. Nach dem Start konnte er sofort die Führung übernehmen, um dann in der ersten Kurve von Senna abgeschossen zu werden. Der Brasilianer wurde Weltmeister und zwang seinen Gegner zu einer legendären Aussage. Senna habe ein Problem, so Prost nach dem Crash, er denke, er könne nicht sterben. Jackie Stewart, der die Szene ebenfalls beobachtet hatte, wiederholte einen älteren Ausspruch: Senna sei kaum oder nur durch den Tod zu stoppen. In Imola 1994 hallten diese Worten schwer wie Blei nach.

Video zum legendären Formel 1 Duell Senna vs. Prost

Hier könnt ihr euch ein tolles Video zum Duell der Duelle in der Formel 1 ansehen!

Auch an einen Ausspruch von Senna konnte man sich damals erinnern: Das Rennfahren liege ihm im Blut, es sei ein Teil von ihm, es ist das, was er schon sein ganzes Leben getan habe. Es überrascht nicht, dass das vielleicht größte Duell der Geschichte der Königsklasse damit endete, dass Prost als vierfacher Champion zurücktrat und Senna sein Leben verlor.