Quoten + Favoriten GP Australien 2020

Für die Fans der Königsklasse des Motorsports ist die Leidenszeit in Kürze zu Ende, denn am 15. März startet die Formel 1 in ihre neue Saison. Wie gewohnt findet der Auftakt ins neue Jahr in Australien statt, die Fahrer kämpfen beim GP von Melbourne um die ersten Punkte. Doch wer geht 2020 als Favorit ins Rennen und wie sehen die Wettquoten aus? Das Team von Wetten Formel 1 wagt für euch einen Blick auf die Quoten und fasst die Saisonvorbereitung kurz für euch zusammen.

Wetten auf den GP von Australien

Auf dem Screenshot sehr ihr die Quoten für den Grand Prix in Melbourne beim Buchmacher bwin. Das erste Rennen der Saison ist für Sportwettenfans besonders interessant, dadurch nur die Testfahrten als Grundlage herangezogen werden. Der amtierende Weltmeister Lewis Hamilton geht mit einer Wettquote von 2,20 als Favorit ins erste Rennen, dahinter folgen mit Max Verstappen und Valtteri Bottas gleich zwei Fahrer mit der Siegquote von 4,50:

Gewinner Quoten GP von Melbourne 2020

Durch das schwache Abschneiden der Ferrari-Piloten bei den Testfahrten sind die Quoten von Leclerc und Vettel ziemlich schlecht. Mit 7,00 und 9,00 gehen beide als Außenseiter ins erste Saison-Rennen, bei dem es wohl nicht viel zu holen geben wird. Natürlich haben wir für euch auch die Formel 1 Weltmeister Quoten im Angebot. WM-Dominator Lewis Hamilton führt dieses Ranking souverän mit einer Quote von 1,50 an.

Zusammenfassung der Winter-Tests

Im Gegensatz zu 2019 verliefen die Testfahrten in Barcelona ziemlich ereignisarm. Mercedes konnte seine Vormachtstellung erneut ausbauen, Ferrari und Red Bull konnten nicht mit den Siberpfeilen mithalten. Im letzten Jahr zeigte Ferrari mit starken Leistungen auf, diesmal konnte Sebastian Vettel gar nicht an allen Traningstagen teilnehmen.

Im Lager von Mercedes lässt man sich von den guten Testergebnissen natürlich nicht blenden, die Konkurrenz könnt sich auch absichtlich zurückgehalten haben, vermuten einige F1-Insider. Das neue DAS-Spurverstellungs-System von Mercedes kam ebenfalls zum Einsatz, wie es sich auf lange Sicht auf die Leistung der Silberpfeile auswirken wird, ist jedoch noch unklar.

Racing Point war wohl die positive Überraschung der Tests in Barcelona, bei einigen Runden fehlte zum Beispiel nicht viel auf Ferrari. Für das von BWT gesponserte Team könnten sich in der F1 Saison 2020 einige Podestplätze ausgehen.