Formel 1 Grand Prix USA Quoten und Wetten

Am 23. Oktober 2016 findet der Grand Prix der USA 2016 statt. Und Lewis Hamilton wird sehnsüchtig ein Jahr zurückdenken: Damals machte er in Austin seinen dritten Titel perfekt. Jetzt muss der Brite aufpassen, dass Rosberg nicht an Ort und Stelle den Sack praktisch endgültig zumacht. Nach dem Sieg des Deutschen in Japan glauben nicht einmal mehr die Buchmacher an Hamiltons vierte Weltmeisterschaft in diesem Jahr: Die Quoten für Rosbergs Titelgewinn stehen bei 1,20. Hamilton kommt nur noch auf 4,50. Aber vielleicht gelingt dem Champion ja in den USA doch noch die nicht mehr für möglich gehaltene Wende.

Siegerquoten zum Grand Prix von den USA

Die Buchmacher, die Hamilton praktisch die gesamte Saison die Treue hielten, sind allerdings nicht einmal mehr in der Frage, wer in den USA den Rennsieg davonträgt, voll auf Seiten des Engländers. Bei Tipico kommen beispielsweise Hamilton und Rosberg beide auf Quoten von 2,20. Platz drei in dieser Frage sichert sich Max Verstappen. Der Red Bull Pilot hat allerdings bereits eine Quote von 10,0.

Wer gewinnt den GP USA?QuoteBuchmacher
Hamilton2,20Logo vom Sportwetten Anbieter Tipico
Rosberg2,40Interwetten Profilbild
Ricciardo12Logo vom Sportwetten Anbieter Bet365
Verstappen12bwin Profilbild

Qualifying Wetten zum Grand Prix USA 2016

Fast so spannend wie die Frage, wer sich den Rennsieg in den USA holt, ist diejenige, wer im Qualifying triumphiert. Die Pole oder zumindest die erste Startreihe ist sehr wichtig für einen erfolgreichen Lauf – insbesondere dann, wenn man so schlecht startet, wie es den beiden Mercedes in diesem Jahr schon oft passiert ist. Wenn man auf der anderen Seite einen derart guten Start wie die Ferrari hat, könnte die erste Startreihe schon der Schlüssel für eine dicke Überraschung sein. Wetten aufs Qualifying sind deshalb besonders spannend, weil hier wirklich viel passieren kann.

Top 3 Wetten zum Grand Prix von den USA 2016

Es ist die wohl schwierigste Wette, die es gibt: Sie erfordert wahrhaftes Expertenwissen und verspricht den größtmöglichen Gewinn: Welche drei Piloten schaffen in Austin auf dem Circuit oft he Americas den Sprung aufs Treppchen? Und in welcher Reihenfolge wird dies geschehen? Wie viel Sachverstand dieser Tipp erfordert, beweist ein Blick auf das letzte Rennen: Alle Topfahrzeuge kamen ins Ziel und trotzdem lautete das Treppchen Rosberg, Verstappen, Hamilton. Selbst mit problemlos funktionierenden Silberpfeilen ist ein Doppelsieg der Mercedes nicht mehr ausgemachte Sache.

Head to Head Wetten beim GP USA 2016 bei Bet-at-Home

Auch für den Grand Prix der USA bietet Bet-at-Home wieder seine beliebten Head to Head Wetten an. Das Konzept ist zwar sehr einfach, sorgt aber für besondere Spannung: Ihr schickt zwei Piloten in den direkten Zweikampf und setzt darauf, wer von beiden besser abschneidet.