Kubica wird nicht für Williams fahren

Williams F1 Racing sucht nach wie vor einen Teamkollegen für Lance Stroll. Lange Zeit war der 33-Jährige im Gespräch, aber es soll sich jetzt zerschlagen haben. Laut dem Portal „Motorsport-Total“ wird ein Engagement des Polen nichts. Nach Infos sind die Verhandlungen mit dem Russen Sergei Sirotkin stattdessen sehr weit fortgeschritten.

Sogar für den Fall, dass diese Verhandlungen noch scheitern soll sich Williams schon vorbereitet haben. In diesem Fall soll Daniil Kwijat, der bei Toro Rosso entlassen wurde, folgen. Ein kurzer Hinweis der Redaktion: Für das erste Formel 1 Rennen in der kommenden Saison, beim Grand Prix von Melbourne 2018, kann man sich übrigens schon F1 Tickets kaufen.

Erster Pole in der Formel 1

Robert Kubica hat im Jahr 2006 sein Formel 1 Debüt als erster Pole überhaupt gegeben. Von 2006 bis 2009 stand er bei BMW Sauber unter Vertrag und ab 2010 bei Renault Racing. Bis dato hält er bei 76 Grand Prix Starts und hat einmal gewinnen können. Im Jahr 2008 schaffte er seinen wohl größten Coup beim GP von Montreal. In diesem Jahr wurde er auch WM-Vierter. Kubica hatte im Jahr 2011 einen schweren Unfall bei einem Rallye-Rennen, was seiner Karriere einen herben Schlag versetzt hat. Lange Zeit war es nicht klar, ob er überhaupt wieder jemals an Rennfahrer aktiv sein kann.

Lust auf MotoGP?

Nicht nur die Formel 1, sondern auch die MotoGP hat nun Pause bis Ende März 2018. Wenn du aber jetzt schon darauf wetten möchtest, dann kannst du das natürlich tun. Besuche dazu einfach unsere MotoGP Wetten-Seite. Alternativ kannst du dir natürlich auch gerne die MotoGP Fahrerwertung ansehen. Wenig überraschend ist der Spanier Marc Marquez auch für den Sieg im neuen Jahr der Favorit. Doch auch die anderen, wie Valentino Rossi, Andrea Dovizioso und Kollegen werden natürlich mitmischen. Bis zum Saisonstart müsst ihr euch aber noch ein bisschen gedulden – auch die Formel 1 startet mit dem GP von Melbourne erst am 25. März 2017.