Regeländerung Formel 1: Mehr Motoren erlaubt

Abseits des Triumphs von Sebastian Vettel beim Großen Preis von Malaysia 2015 kommt es zu einer kleinen Änderung im Formel 1 Reglement 2015. Die Regeländerung wurde in einem extra einberufen Meeting zwischen F1-Boss Bernie Ecclestone und der Strategiegruppe der Rennställe vereinbart.

Ein Formel 1 Hybridmotor mehr zur Verfügung

Honda Formel 1 Motor

Wikimedia, Morio (CC BY-SA 3.0)

Die beiden Partein einigten sich darauf, dass in der Formel 1 Saison 2015 nicht wie bislang vorgesehen lediglich vier Hybrid-Antriebseinheiten verwendet werden dürfen, sondern jeder Fahrer wie im vergangenen Jahr insgesamt fünf Aggregate zur Verfügung stehen, ohne dafür eine Strafe zu kassieren.

Bereits beim Saisonauftakt beim Großen Preis von Melbourne büßten mit McLaren Honda und Red Bull Racing zwei etablierte Teams je eine Motoreneinheit ein. Angesichts der langen Saisondauer mit insgesamt 19 Rennen (nächstes: Grand Prix von China 2015 in Shanghai)  und lediglich drei verbleibenden Antriebsaggregatoren, wurde die Regel nun geändert.