Spannung im Kampf um Platz 3

Nicht nur der Titelkampf zwischen Max Verstappen und Lewis Hamilton ist in der heurigen Saison elektrisierend, auch dahinter ist sechs Rennen vor Schluss für ordentlich Spannung garantiert. Zwischen den Traditionsteams McLaren und Ferrari ist der Fight um den dritten Platz in der Konstrukteurswertung nach wie vor sehr eng. Die Quoten auf die F1 WM sind im Jahr 2021 besonders spannend.

Enges Duell zwischen Traditionsteams

Besonders für die Roten aus Maranello wäre Rang drei hinter Mercedes und Red Bull nach dem Seuchenjahr 2020 ein großer Erfolg. Der Scuderia gelang heuer erfolgreich der Turnaround, bislang kann man auf eine starke Saison zurückblicken. Neben vier Stockerlplätzen konnte der 16-fache Konstrukteursweltmeister auch bereits über zwei Pole-Positions jubeln. Besonders der Einstand von Carlos Sainz macht bisher Laune: der Spanier zeigte keinerlei Eingewöhnungsschwierigkeiten und liegt in der Fahrerwertung sogar um einen halben Punkt vor Teamleader und Supertalent Charles Leclerc. Für den Monegassen hat der Blick auf den bisherigen Saisonverlauf den ein oder anderen Wehrmutstropfen. Sowohl beim Heimspiel, als auch in Aserbaidschan konnte der 24-jährige sensationell auf die Pole-Position fahren, beide Male gelang es aber nicht, diese Ausgangsposition in einen Sieg umzumünzen. In Monaco konnte er aufgrund von Getriebeproblemen erst gar nicht an den Start gehen, in Baku reichte es nur zum undankbaren vierten Platz. Insgesamt hält Ferrari derzeit bei 232,5 Zählern, die Tendenz sprach zuletzt aber für die Italiener.

Auch bei McLaren muss man, trotz der besten Saison seit neun Jahren, einigen verpassten Chancen nachtrauern. Besonders bitter lief es in Russland, wo spät einsetzender Regen den sicher geglaubten Debütsieg von Lando Norris verhinderte. Einen vollen Erfolg konnte man dafür in Monza einfahren, wo Newcomer Daniel Ricciardo und sein britischer Teamkollege für einen sensationellen Doppelsieg sorgten – den ersten seit Kanada 2010. Der Australier kommt nach schleppendem Saisonstart immer besser in Fahrt und könnte zum Schlüssel für den dritten Platz in der Teamwertung werden. Im Vergleich zu Ferrari spricht vor allem die Konstanz für McLaren, bislang leistete sich vor allem Norris wenig Ausrutscher.