Wird aus Force India Aston Martin?

Der Name Force India könnte bald Formel 1-Historie sein. Die Anzeichen verdichten sich, dass der Rennstall von Nico Hülkenberg im Jahr 2016 unter dem Namen „Aston Martin“ fahren wird. Johnny Walker soll zudem neuer Großsponsor des Rennstalls werden. Die Verhandlungen laufen seit Juli und sollen inzwischen extrem weit fortgeschritten sein.

Force India Formel 1 Duo

Wikimedia, Morio (CC BY-SA 3.0)

An den Strukturen des Teams ändert sich nichts

Allerdings werden die Veränderungen, wenn es denn so kommt, nur oberflächlich sein. An den Strukturen des Rennstalls werde man nichts ändern, ließ das Team bereits ausrichten. Die technische Mannschaft, die Fabrik, die Designer und der Motor blieben unverändert. Auch 2016 brummt im Heck als ein Mercedes-Turbo.

Hier bekommst du alle Infos zum F1 Team Force India

Und möglicherweise geht es genau darum: Daimler-Benz ist an Aston Martin beteiligt (allerdings nur zu fünf Prozent). Vielleicht möchte man mehr Kontrolle über den Rennstall bekommen. Die Gerüchte, dass sich Mercedes einen eigenen Junior-Rennstall wünscht, wie es Toro Rosso für Red Bull ist oder Haas für Ferrari sein wird, machen schon lange die Runde. Bislang dachte man allerdings, dass Manor Marussia diese Aufgabe eines Tages erfüllen würde. Möglicherweise war diese Annahme falsch oder zu kurz gegriffen.

Hier gehts zum nächsten Rennen, dem Grand Prix von Brasilien 2015