Renault kehrt in die Formel 1 zurück

Paukenschlag in der Formel 1! Wie Renault-Geschäftsführer Carlos Ghosn am Donnerstag offiziell bekanntgab, übernehmen die Franzosen das F1 Team von Lotus. Nach langem Hin und Her kehrt Renault somit mit einem eigenen Werksteam zurück in die Königsklasse des Motorsports.

Alle Infos zum Formel 1 Team Renault findest du hier

„Ziel ist es zu gewinnen“

Lotus testet als erstes Team die neuen Reifen

Wikimedia, Michael Elleray (CC BY 2.0)

„Unser Ziel ist es zu gewinnen, auch wenn es ein bisschen dauern wird. Wir hatten zwei Möglichkeiten: Ganz zurückkommen oder die Formel 1 ganz verlassen“, so Ghosn in einer ersten Stellungnahme.

Renault war bereits von 1977 bis 1985 sowie 2002 bis 2009 in der Formel 1 mit einem eigenen Werksteam aktiv. Man gewann in diesen Perioden 35 Grand Prixs und könnte sich 2005 sowie 2006 die Fahrer- sowie Konstrukteursweltmeisterschaft sichern. 2010 verkaufte man 75% der Anteile an eine Investorengruppe, die daraus das Lotus Team gründete.

Renault war zuletzt als Motorenlieferant tätig und feierte mit Red Bull vier WM-Titel. An ähnliche Erfolge will das Team auch jetzt anknüpfen. Gespannt warten die F1 Fans nun auf den ersten Auftritt der Franzosen beim Grand Prix von Australien 2016 in Melbourne.